Perspektiven einer friedlichen Welt

Startseite ] Nach oben ]

"Wenn die moralisch verwerfliche Arroganz sogenannter zivilisierter Völker eine international gültige Rechtsordnung verhindert, dann muss der öffentliche Gebrauch der Vernunft eine Gegengewalt schaffen" , Imanuel Kant, 1795 Traktat zum Ewigen Frieden
Weitere Informationen zur Veranstaltung "Frieden auf Erden, VISION 2020" hier
Download des Plakats zur Veranstaltung vom 09. Dezember 2005 als PDF

Nach oben

 

 

Perspektiven einer friedlichen Welt

"Globale Gerechtigkeit statt
neoimperialer Vorherrschaft
Zivile Prävention statt Präventivkriege
Abrüstung statt Sozialabbau"

 

10. bundesweiter und internationaler
Friedensratschlag 2003 in Kassel
Samstag/Sonntag 6. und 7. Dezember 2003

Tagungsort:
Universität Kassel, Standort Wilhelmshöher Allee 73

 

Programm

http://www.uni-kassel.de/fb10/frieden/rat/2003/programm.html

 

 

Anmeldung:
E-mail: strutype@uni-kassel.de

Tagungsbeitrag:
25,00 EUR bzw. 10,00 EUR (ermäßigt)
Beim Tagungsbüro zu entrichten.
Abendessen am Samstag (6.12) ist im Tagungsbeitrag enthalten

 Veranstalter:
AG Friedensforschung an der Uni Kassel in Zusammenarbeit mit dem Bundesausschuss Friedensrat-schlag.
Verantw.: Prof. Dr. Werner Ruf und Dr. Peter Strutynski

Informationen:
P. Strutynski, Uni, FB 10, Nora-Platiel-Str. 5, 34109 Kassel;
Tel. 0561/804-2314 (oder 804-3135), FAX 0561/804-3738
E-mail: strutype@uni-kassel.de

 

Unterkunft:
Wir bemühen uns auf Wunsch um Privatquartiere (bitte im e-mail angeben) und empfehlen eine frühzeitige Reservierung in der Jugendherberge Kassel, Schenkendorfstr. 18,
0561/776455, 776933, FAX 776832
Auch Hotelreservierungen bitte selbst vornehmen